header.png

MPU-Projekt


Kurs zur Klärung der persönlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Medizinisch-Psychologische-Untersuchung


In der Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen ist feststellbar, dass verhältnismäßig viele Probanden der Bewährungshilfe eine MPU bestehen müssen, bevor sie motorisiert am Straßen­verkehr teilnehmen dürfen. Der Führerschein ist aber häufig ein wichtiger Bestandteil der Zukunftsplanung von Probanden, unter anderem auch, um die Chancen auf dem derzeitig angespannten Arbeitsmarkt zu verbessern.
Im Rahmen der Resozialisierungsarbeit, insbesondere der lebenslagenorientierten Sozialarbeit, erschien es daher angezeigt, ein unterstützendes Angebot zu entwickeln.

mpu-projekt.jpg

Seit September 2004 bieten drei Kolleginnen der Bewährungshilfe Oberhausen, Frau Ebbert, Frau Kock und Frau Mömken-Broß, zweimal jährlich einen Kurs an, der den Teilnehmern helfen soll, eine realistische Selbsteinschätzung ihrer Chancen bei der Erteilung/Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis zu bekommen.
Der in Kooperation mit dem TÜV Nord entwickelte Kurs dauert ca. zwei Monate. Er umfasst sieben Gruppenveranstaltungen und ein Einzelgespräch. Die Gruppenveranstaltungen werden durch einen Verkehrspsychologen geleitet und bieten die Möglichkeit, bestehende Fragen über eine MPU zu klären. Zudem sollen sich die Teilnehmer mit ihrem eigenen straßenverkehrsrechtlichen Fehlverhalten auseinandersetzen und in und durch die Gruppe Handlungsalternativen entwickeln. Die Analyse des Lebensstils steht hierbei im Vordergrund.
Abschließend hat jeder Teilnehmer ein Einzelgespräch mit einem Verkehrspsychologen, bei dem er eine klare Einschätzung seiner Position sowie konkrete Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise bekommt.

Der Kurs ist für 12 Teilnehmer konzipiert. Jeder Teilnehmer hat einen Eigenkostenanteil von 75,00 € zu tragen.

Den Termin für den nächsten Kursbeginn erfragen Sie bitte bei den unten aufgeführten Ansprechpartnerinnen.
Die Voranmeldung zum nächten Kurs ist bereits möglich. Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu uns auf.

Ansprechpartner:
Gabriela Ebbert
Telefon: (0208) 85848 - 16
gabriela.ebbert@lg-duisburg.nrw.de

Maria Mömken-Broß
Telefon: (0208) 85848 - 13
maria.moemken-bross@lg-duisburg.nrw.de

Anke Gajewski
Telefon: (0208) 85848 – 18
anke.gajewski@lg-duisburg.nrw.de

Martina Sengenhoff
Telefon: (0208) 85848 - 19
martina.sengenhoff@lg-duisburg.nrw.de

Steffen Fröhlich
Telefon: (0208) 85848 - 20
steffen.froehlich@lg-duisburg.nrw.de


Anmeldung zur Kursteilnahme (download)
 
Berichte zu den MPU-Projekten
Projekt 1 (PDF-Download)
Projekt 2 (PDF-Download)
Projekt 3 (PDF-Download)
Projekt 4 (PDF-Download)